Sämtliches Zubehör für den Kindergeburtstag gibt's bei der Geburtstagsfee.de
Wo könnten wir den Kindergeburtstag feiern?

ein toller Geburtstagszug für das Geburtstagskind
Diese Frage stellen sich vor allem Eltern, die über eine kleinere Wohnung verfügen oder einmal eine andere Partylocation wollen, damit die Kinder nicht in den Räumen des Alltags feiern müssen.

Die Wahl der Partylocation hängt natürlich auch von der zu erwartenden Gästeanzahl ab.
Wer über einen sehr großen Bekannten- und Verwandtenkreis verfügt, wird wohl schon eher auf einen kleinen Saal zurückgreifen. Die übliche Gästeanzahl bei einem Kindergeburtstag beläuft sich aber normalerweise zwischen 10 und 15 Kindern.

Wer nicht zuletzt auch aus Gründen der Sparsamkeit zuhause feiern möchte, der sollte auf jeden Fall die Räumlichkeiten mit entsprechender Dekoration in eine Partymeile verwandeln. Hier bewirken einige Girlanden, Luftballons und Papierschlangen schon Wunder.

Bei der Wahl des Partyortes ist natürlich auch zu bedenken, dass bei einer Kinderfeier viel Jubel und Trubel herrscht. Schließlich möchte man sich die Feier nicht von einem griesgrämigen Nachbarn vermiesen lassen. Am besten Sie informieren die Nachbarschaft vorher freundlich, dann nehmen Sie ihnen oft schon den Wind aus den Segeln.

Wer über einen Partyraum oder Partykeller verfügt, ist fein raus. Alle anderen werden einen normalen Raum Ihre Wohnung zweckentfremdet nutzen müssen.

Wenn Sie den Kindergeburtstag im Kinderzimmer Ihres Sohnes oder Ihrer Tochter oder gar in Ihrem Wohnzimmer feiern wollen, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass es für solche Zwecke spezielle Wanddekorationen gibt. Das sind meterlange, aus Folie bestehende Plakate, ja man könnte diese fast schon als Bühnenbilder bezeichnen. Man erhält diese im Fachhandel mit vielfältigen Motiven, so zum Beispiel für eine Winnie Puuh Mottoparty oder einen Prinzessinnengeburtstag.

So könnte ein aus dem Alltag bekanntes langweiliges Zimmer beispielsweise in ein wunderschönes Märchenschloss verwandelt werden. Die Fantasie der Kinder tut natürlich das Ihrige dazu. Positiver Nebeneffekt ist, dass man damit Regale und Dinge verdeckt, die man sonst aus der Reichweite der Kinder nehmen müsste und so auch vor Kratzern schützt.

Wer Mitglied in einem Verein seines Wohnortes ist, hat vielleicht auch die Möglichkeit, einen Raum im Vereinsheim kostenlos oder preisgünstig zu nutzen. Für diesen Tipp waren schon viele Eltern dankbar und nutzen das jedes Jahr. Die Betreiber des Vereinsheimes sind oft auch froh darüber, vor allem wenn sie die Bewirtung mit Essen und Getränken zumindest teilweise übernehmen können und auch davon partizipieren.

Was im Zusammenhang mit dem Veranstaltungsort auf jeden Fall vorher abzuklären ist, sind ausreichende Sitzgelegenheiten, Möglichkeiten zum Anschluss eigener oder geliehener Technik, Kühlmöglichkeiten, Nutzung von vorhandenen Geschirr, sanitäre Anlagen und Parkmöglichkeiten und die hoffentlich nicht benötigte Absicherung im Falle von Schäden.